Bericht vom 08.10.2012, Nachtübung der Abteilung Steinheim und Sontheim

 

Rettung über Schiebeleiter


Die Weiträumigkeit eines Hotels, das über drei Treppenhäuser und über einem Aufzug verfügt, könnte trotz der Brandabschnittstüren im Ernstfall ein besonderes Problem darstellen. Hauptkommandant Eberhard Kieser: „Hat jeder Gast in einem Hotel wirklich den Fluchtweg im Kopf?“ Knapp 50 Feuerwehrleute aus Steinheim und Sontheim im Stubental, mit fünf Fahrzeugen angerückt, probten am und im Hotel „zum Kreuz“ vor allem die Menschenrettung und erst in zweiter Linie die Brandbekämpfung. Aus dem Bettentrakt wurden Personen über eine mehrteilige Steckleiter und über eine dreiteilige Schiebeleiter evakuiert. Im Ernstfall wären -je nach Lage – eine oder gar zwei Drehleitern aus Heidenheim als Rettungsgerät erforderlich. Kieser zeigte sich bei der Manöverkritik mit der Vorgehensweise der Kameraden zufrieden: Nach zwölf Minuten waren alle sieben „Verletzten“ in Sicherheit und mobile Rauchabschnitte und Lüfter in Funktion.

 

v

v