Bei Leistungsübungen Silber bestanden

Eine Gruppe der Feuerwehr Steinheim unter Leitung von Florian Nagel (rechts) stellte sich dem Wettbewerb um das Leistungsabzeichen in Silber der Feuerwehren im Lande Baden-Württemberg. Sowohl technische Hilfeleistung als auch ein umfassender Löschangriff waren vorzuführen. Oberschiedsrichter Mack aus Gerstetten bescheinigte zum Abschluss einen in allen Punkten fehlerfreien Auftritt. Dazu gehörte die Rettung eines Menschen, der als Radfahrer unter ein Fahrzeug geraten war. Für die Bekämpfung eines Brandes unter Atemschutz in einem Wohnhaus, das ein entsprechendes Gerüst darstellte, musste mittels Saugleitung aus einem Teich das Löschwasser gefördert werden. Die Zusammenarbeit klappte hervorragend. Als alle Utensilien aufgeräumt waren, bekam Florian Nagel dann noch das Bad im Löschteich. Irgendwie gehört so etwas nach bestandener Prüfung dazu. Bürgermeister Olaf Bernauer gratulierte per SMS zum großen Erfolg der Wettkämpfer. Vermutlich wollen sie 2012 sich um das Leistungsabzeichen in Gold bewerben. Dabei muss auch eine theoretische Prüfung bestanden werden. Freudestrahlend nahmen die Auszeichnung, die an der Uniform getragen wird, in Empfang: Björn Bloch, Stefanie Späth, Florian Kirschner, Michael und Florian Böttcher, Stefan Maier, Bernd Vogel, Steffen Adler und Florian Nagel in Empfang.