Bericht vom 26.07.2014, Einsatzübung bei Fa. Sigma Aldrich

 

50 Einsatzkräfte proben den Ernstfall bei Sigma Aldrich

Ein simulierter Gefahrgut-Unfall beschäftigte am Samstagvormittag im Industriegebiet Ried rund 50 Feuerwehrleute, Sanitätskräfte und das Reaktionsteam der Firma Sigma Aldrich knapp zwei Stunden lang. Am Ende zeigten sich alle mit dem Ergebnis der Probe für den Ernstfall zufrieden.

In einem Labor bei Sigma Aldrich war es – so die Übungsannahme – zu einer chemischen Reaktion gekommen, bei der sich ein Chemie-Laborant Verletzungen an der Haut und an den Atemwegen zugezogen hatte. Aufsteigender Rauch löste die Brandmeldeanlage aus und machte so die Arbeitskollegen, aber auch die Feuerwehr auf das „Unglück“ aufmerksam. Bei der überhasteten Evakuierung des Gebäudes fiel dann noch eine weitere Chemikalie um und lief aus. Entsprechende Schwaden wurden freigesetzt, ein Betreten des Raumes war ohne Vollschutz nicht möglich.

Bei Sigma Aldrich gibt es ein Reaktionsteam, das neuerdings unter der Leitung von Martin Prager steht. Er ist vom Fach und zugleich Abteilungskommandant bei der Feuerwehr Steinheim. Das Reaktionsteam ist so etwas wie eine Betriebsfeuerwehr und spezialisiert auf die ersten Maßnahmen, bis Steinheims Feuerwehr und der Gefahrgutzug der Feuerwehren zur Stelle sind.

Das Gute ist, dass Sigma Aldrich den Feuerwehren im Landkreis mit ihren Fachberatern Chemie zu Hilfe kommt. Da kann folglich nichts anbrennen, weiß Dr. Michael Pölzl oder aber auch Dr. Gert-Ludwig Schmidt. Rainer Schumacher, der bei Sigma Aldrich für Sicherheit und Gesundheit und Arbeitssicherheit verantwortlich ist, zeigte sich mit dem Einsatzverlauf zufrieden. Und das war auch Kommandant Uli Weiler. Seine Wehr war mit drei Fahrzeugen, der Gefahrgutzug mit vier Fahrzeugen nach dem Alarm herbeigeeilt. Angriffstrupps im Chemikalien-Schutzanzug retteten zwei vermisste Personen, bargen zwei zerbrochene Behältnisse und entschärften mit Chemikalien-Bindemitteln die weitere Bildung von gefährlichen Dämpfen.

Premiere hatte die vor wenigen Monaten gegründete Helfer-vor-Ort-Gruppe der Rotkreuz-Bereitschaft Steinheim.

Filmbeitrag